Achtung! Achtung! Corona Maßnahmen!!!

Wir freuen uns sehr wieder aufsperren zu können. Momentan gelten aber noch folgende Coronamaßnahmen:

  • In der Werkstatt dürfen maximal zwei Personen auf zugeteilten Arbeitsplätzen arbeiten (Ansonsten gibt es vor der Tür noch einen Arbeitsplatz für kleine Reperaturen und Wartung)
  • In der Werkstatt ist eine FFP2- Maske zu tragen
  • 2-Meter Sicherheitsabstand ist einzuhalten
  • Bitte getestet (oder natürlich komplett geimpft oder genesen kommen)

Wir freuen uns auf euch.

Attention! Attention! Corona measures!!!

We are very happy to be able to open again. However, at the moment the following corona measures are still in effect:

  • A maximum of two people are allowed to work in the workshop at assigned workstations (otherwise there is another workstation in front of the door for small repairs and maintenance).
  • FFP2 masks must be worn in the workshop.
  • 2-meter safety distance must be kept
  • Please come tested (or vaccinated or recovered)

We look forward to seeing you.

Die Flickerei ist ein gemeinnütziger Verein aus HobbyschrauberInnen, FahrradmechanikerInnen und FreundInnen der nicht motorisierten Fortbewegung.  Seit 2012 betreiben wir wöchentlich eine offene Fahrrad – Selbsthilfe-Werkstatt. Wir bieten Werkzeug, Raum, Ersatzteile, Beratung und Expertise auf Nonprofit-Basis, und unterstützen Jedermensch so gut es geht bei den notwendigen Reparaturen. Im Laufe der letzten Jahre haben wir so einer Vielzahl an Fahrradfahrenden weitergeholfen, unzählige Fahrräder betreut, und damit zu Sicherheit, Spaß und Komfort im Straßenverkehr beigetragen.

Unsere Aktivitäten

• Wöchentliche Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
• Reparatur-Workshops für Studierende (Universität für angewandte Kunst)
• Reparatur-Workshops für Schulen
• gemeinnützig, niederschwellig, inklusiv
• Hilfe zur Selbsthilfe

Unsere Motivation

Fahrradfahren ist uns ein großes Anliegen, sei es im Alltag, im Sport oder als ökologisch nachhaltige Alternative zum motorisierten Individualverkehr. Das Fahrrad ermöglicht auch Menschen ohne oder mit geringem Einkommen Mobilität.
Deshalb möchten wir Menschen unabhängig von Stand und Herkunft dabei helfen, ihre Fahrräder zu warten, in gemütlicher Atmosphäre Erfahrungen austauschen und gegenseitig voneinander lernen.
Nachhaltigkeit und Verwertung von gebrauchten Fahrräder(teilen) ist das Ziel. Ebenso eine Werkstatt-Infrastuktur anzubieten, in der Menschen lernen können, ihr Fahrrad besser zu verstehen, um sicherer durch den Verkehrsalltag zu kommen.

Seit Anfang Ende Mai findet ihr uns im 6. Bezirk in der Turmburggasse 1 (Ecke Wienzeile)

 

Schreibe einen Kommentar