Die „Flickerei“ ist eine Fahrrad – Selbsthilfewerkstatt, die von motivierten HobbyschrauberInnen betrieben wird. Entstanden ist die „Flickerei“ im Rahmen des Trust 111, einem Projekt für temporäre Zwischennutzung von Wohnraum. Momentan befindet sich die Werkstatt in der Marxergasse 24 im 3. Bezirk.
Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben seinem geliebten Drahtesel oder seiner Stahlstute die Liebe zukommen zu lassen, die sie verdienen. Deswegen sind wir da!  Wir wollen euch dabei helfen und in einer gemütlichen Atmosphäre Erfahrungen austauschen und gegenseitig Lernen.

Was wir tun:

  • Wit betreiben eine offene Fahrradwerkstatt jeden Dienstag von 16-21 Uhr. Das bedeutet dass ihr willkommen seid mit unserer Hilfe das Werkzeug und die Werkstatt zu benutzen und eure Drahtesel wieder auf Vordermann zu bringen.
  • Wir stellen das Werkzeug und unsere Hilfe auf einer nonprofit Basis zur Verfügung, daher erfolgt von unserer Seite eine konzentrierte Schlüsselabgabe. Das heißt wiederrum, dass die Werkstatt – abgesehen von der offenen Werkstatt am Dienstag – nur nach Absprache oder bei Anwesenheit einer der betreibenden Personen benutzt werden kann.

 Was wir nicht tun:

  • Wir sind keine Profis und können unsere Unterstützung nur im Rahmen unserer      Möglichkeiten anbieten.
  • Die Werkstatt ist kein Lager. Wir können keine funktionierenden Räder beherbergen, denn der Platz ist begrenzt, und um gut arbeiten zu können, wird dieser benötigt. Natürlich können Räder die sich im Arbeitsprozess befinden zwischengelagert werden, wir bitten euch aber diese zu kennzeichnen.
  • Ersatzteile werden nicht von uns besorgt, es sei denn diese sind vorhanden, dann werden sie an euch weitergegeben.
  • Die Werkstatt ist grundsätzlich nicht frei begehbar. Wir stellen privates Werkzeug zur Verfügung und wollen nicht, dass dieses abhanden kommt oder falsch benutzt wird. Das Werkzeug wird nicht verliehen.

FlickereiLogo_klein

Schreibe einen Kommentar